Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 ist (endlich) zu Ende und das nächste kann eingentlich nur besser werden!

Doch ich möchte an dieser Stelle auf meinen rein kosmetischen Jahresrückblick beschränken und euch meine Lieblinge des Jahres vorstellen!

Jahresrückblick 2020

Dieses Jahr war es noch ruhiger auf dem Blog als 2019, was euch sicher nicht verborgen geblieben ist...

2020 habe ich gefühlt nur an der Nähmaschine verbracht, denn durch die Arbeit im Homeoffice musste ich nur den Rechner zu- und die Nähmaschine aufklappen :)

 

Und ich habe ein Thema die ganze Zeit vor mir her geschoben: meine Haare.

Mit denen bin ich ja nicht grundsätzlich unzufrieden, ganz im Gegenteil, ich mag meine Naturwelle! Aber die ewige Suche nach einem Shampoo, die juckende Kopfhaut und der Wunsch, die Haare seltener waschen zu müssen... Ich habe hier einfach kein "pack an" gefunden...

 

Dann habe ich entdeckt, dass die Arbeit im Homeoffice, die Möglichkeit für wilde Experimente mit farbigem Lidschatten sowie selbstgemachten Haarkuren und Gesichtsmasken bietet (es sieht einen ja kaum einer, da macht es nichts, wenn man was schief geht).

Und auf einmal ist der Knoten geplatz!

Ich habe zum Thema Haar den Resetknopf gedrückt und noch einmal ganz von vorne gedacht. Das Ergebnis ist die Reihe "Geniale Haar-Hacks". Teil 1 ist schon für euch online und weitere Teile sind schon verfasst bzw. in Vorbereitung! Auf diese Weise hat sich auch meine "Schreibunlust" gelöst und ich habe den ein oder anderen Urlaubstag mit dem Verfassen neuer Beiträge verbracht! 

 

Zudem wird die Liste der Produkte, die dauerhaft in mein Badezimmer einziehen dürfen, von Mal zu Mal länger, was dazu führt, dass ich weniger neue Produkte ausprobieren muss. Dazu gehören z.B. mein geliebter Augenbalsam von Dr. Hauschka und für Gesicht und Körper die Urea Gesichts- bzw. Bodylotion von Bioturm. Kein Winter ohne Urea ist hier mein Motto! Nicht zu vergessen, ist der Concealer von Hynt, der fast 2 Jahre gehalten hat, bis er anfing seine Konsitenz zu verändern und ich daher den Rest entsorgen musste. Das nenne ich mal ergiebig!

 

Das sind die vier Kandidaten für mein "Produkt des Jahres":

  • Die Hyper Sensitive Mascara von Dado Sens, die ich schon nachgekauft habe und die sich mit der Mascara von Lily Lolo abwechseln darf.
  • Das Colour Correcting Powder von Dr. Hauschka, das sich sofort einen festen Platz in meinem Kosmetikschränkchen gesichert hat.
  • Die Anti Oxidant CC Cream von Eco Cosmetics, die mich wirklich überrascht hat und die ich allen empfindlichen Mischhäuten empfehlen kann, die Sommer wie Winter einen starken Sonnenschutz wünschen.
  • Die hydro intensiv creme von apeiron, die ich in den nächsten Tagen auch nachkaufen werde.

Je nachdem, ob mir nach mehr Volumen oder präziser Definition der Wimpern ist, verwende ich entweder die Mascara von Lily Lolo oder die von Dado Sens. Mein wichtigstes Kriteriem erfüllen beide, sie halten nämlich den ganzen Tag! Das Colour Correcting Powder von Dr. Hauschka kaschiert durch seine Farbkombination gekonnt meine unruhige Haut und leichte Rötungen und auch die hydro intensiv creme von apeiron hat mich voll überzeugt, da sie trotz ihrer leichten Konsistenz meine Haut auch im Winter ausreichend gepflegt hat.

 

Mein Produkt des Jahres ist aber die Anti Oxidant CC Cream con Eco Cosmetics, da sie mich einfach am meisten überrascht hat. Die Creme war derart ergiebig, dass der Airless-Spender gut 6 Monate bei täglicher Anwendung gehalten hat. Sie hat sich sowohl im Sommerurlaub 2019 bei großer Hitze, wie auch im darauffolgenden Winter bewährt, ohne wegzufließen, abzufärben oder trockene Stelle zu erzeugen. Die leichte Tönung empfinde ich als völlig ausreichend und der hohe Sonnenschutz ist unschlagbar!

 

 

Ein großes Dankeschön für eure Blog-Kommetare und Mails! Ich habe einige gute Hinweise und Produktvorschläge von euch bekommen und freue mich immer, wenn mein Blog wertvolle Tipps für euch enthält und ich mich zu dem ein oder anderen Thema mit euch austauschen kann!

An dieser Stelle muss mal erwähnt werden, dass der größere Teil der Zuschriften per E-Mail von männlichen Sicca-Häuten kommt. "Willkommen im Club" ist vielleicht nicht ganz passend, aber seid euch gewiss: ihr seid nicht allein! Traut euch auf den Blog und lasst uns unsere Erfahrungen zu empfindlicher Mischhaut teilen!

 

Nur das Beste für 2021 wünscht euch eure

 

Mimose 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0