Nagellack - ist der Lack bei mir schon ab?

Nagellack ist so ein Thema bei mir. Ich finde lackierte Nägel bei anderen ganz toll, doch immer wenn ich mir die Nägel lackiere, muss ich hinterher feststellen, dass die Farbe nicht so aussieht, wie ich es mir vorgestellt hatte und ich wieder Macken im Lack habe, weil ich zu ungeduldig war. Ich bin also sicher kein Nail-Artist, möchte aber auch einmal schön lackierte Nägel in meiner Wunschfarbe haben!

Unterwegs im Zeichen des Lackes

Mein Ehrgeiz war also geweckt, es musste doch möglich sein, dass ich mir die Nägel lackiere, ohne nachher Fingerabdrücke oder sonstige Macken darauf zu haben! Andere schaffen das ja schließlich auch! Also habe ich meine konventionellen Nagellacke aussortiert und größtenteils verschenkt, denn mein neuer Lack sollte natürlich NK sein. Was mich dann zu der Fragestellung brachte, was eigentlich 3-free, 5-free und 7-free ist. Denn wenn ich schon Naturkosmetik benutze, möchte ich auch möglichst schadstofffreien Lack! Zum Glück gibt es aber inzwischen schon eine ganze Reihe Hersteller, die toxische Inhalte, Weichmacher und Lösungsmittel weitgehend vermeiden.

Ein Unterlack schützt die Nägel vor Verfärbungen durch dunkle und kräftige Farbtone und ein Topcoat lässt den Lack länger halten und die Farbe glänzen.

Multitasking mit dem Base & TopCoat von SPARITUAL

Bei meinen Besuchen im Müller Naturkosmetikshop war mir die Marke SPARITUAL aufgefallen, so dass ich mir hier zuerst die Nagel- & Pflegeelixiere näher angesehen habe.

 

"Der Multi-Tasker ist Über- und Unterlack in Einem. Er verbindet eine perfekte Grundlage mit einem glatten, hochglänzenden, mit UV-Schutz versehenen Finish. Schützt den Nagellack vor dem Ausbleichen und Abplatzen."

 

Der Multi-Tasker ist in einer Minigröße von 5 ml für ca. 9 € oder in der reguläre Größe von 15 ml für ca. 19 € erhältlich.

 

Ich habe mich erstmal für die Minigröße entschieden. Ich verwende den Multi-Tasker hauptsächlich als Unterlack und bin sehr zufrieden damit, denn auch mein farbintensiver Lack hinterlässt keine Verfärbungen auf den Nägeln.

Leider verträgt er sich nicht optimal mit meinem Farblack, so dass ich kein optimales Ergebnis erziele, wenn ich ihn auch als Topcoat einsetze. Das liegt aber daran, dass der Farblack von einer anderen Firma und damit nicht aufeinander abgestimmt ist.Sehr gut gefällt mir, dass der Pinsel so gut in der Hand liegt, sich der Lack einfach auftragen lässt und innerhalb von 2 Minuten getrocknet ist.

 

Von SPARITUAL sind eine ganze Reihe Nagelelixiere von Rillenfüller über Protein-Booster bis hin zu Seren erhältlich.

KORRES Nail Colour

Um zu vermeiden, dass ich mir immer wieder Lacke in Farben kaufe, die mir hinterher nicht gefallen oder anders aussehen, als in der Flasche, bin ich wieder zu Müller getigert und konnte die Lacke mit Tesafilm auf dem Nagel testen. Schon lange habe ich mir einen grau-braunen bzw. "greigen" Lack gewünscht. Und mithilfe der Tesa-Test-Methode war dann auch ganz schnell der perfekte Farbton gefunden!

 

Der Farbton Grey Brown 95 von KORRES Nail Colour sollte es sein!

Der Lack enthält Myrrheextrakt, Spurenelemente und Provitamin B 5 für starke und gesunde Nägel.

 

Der Lack ist:

Silikonfrei

Acetonfrei

Phtalatfrei

Formaldehydfrei

Campherfrei

Toluenfrei

und Xylenfrei

und ist damit ein 7-free Lack, da er auf 7 toxische Inhaltsstoffe verzichtet, über 

 

Ein Fläschen enthält 10 ml und kostet ca. 10 €. Erhältlich sind die Lacke von Korres bei Müller, Amazon oder direkt über KORRES.

 

Der Pinsel liegt gut in der Hand und der Lack lässt sich gut und gleichmäßig auftragen. Es werden 2 Schichten benötigt, um ein gleichmäßiges, deckendes Ergebnis zu erzielen. Zur Trockenzeit möchte ich keine Gewähr übernehmen, ich plane jetzt zum Nägellackieren immer 30 Minuten Bewegungslosigkeit ein. Unter dem Farblack trage ich den Multi-Tasker von SPARITUAL auf, was prima funktioniert, nur als Topcoat verträgt sich der Multi-Tasker wie gesagt nicht mit dem Farblack. Bei voller Beanspruchung mit Spülen, Haarewaschen, kochen und schnippeln lässt der Zustand nach ca. 3 Tagen nach und es zeigen sich erste Macken, wer vorsichtiger mit seinen Nägeln umgeht, hat sicher länger Freude daran. Ich werde mal nach einem Topcoat von Korres schauen, damit hält er sicher besser. 

Fazit

Ich habe tatsächlich einen Nagellack gefunden, mit dem ich mir gerne die Nägel lackiere und dessen Farbton exakt so ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Meine neue Taktik lautet also, die Lacke vorher auf dem Nagel zu testen und sich nicht auf die Flaschenfarben zu verlassen. Es hat sich aber gezeigt, dass aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Überlack zum Unterlack passen muss.

Da ich mir nicht mehr ständig Lacke kaufe, die ich anschließend verschenke, gebe ich lieber etwas mehr für den perfekten Farbton und den passenden Überlack aus!

 

So macht Lackieren wieder Spaß und keinen Frust! Als nächstes suche ich mir einen dunkelroten Lack aus, so einen hatte ich nämlich noch nie!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0