Dr. Hauschka Melissen Tagescreme - meine Sommerliebe!

Die Melissencreme von Dr. Hauschka wurde mir mehrfach empfohlen und nachdem ich ein Pröbchen in einem Natur-Kosmetikstudio bekommen hatte, war klar: Die muss ich haben!

Sie fühlt sich an, als wenn man den Sommer im Gesicht trägt! 

Dr. Hauschka Mellissen Tagescreme

Ich habe die Creme schon im letzten Sommer entdeckt und da sie mir im Winter leider nicht reichhaltig genug ist, habe ich umso mehr auf das Frühjahr gefreut! Nun ist es endlich wieder soweit und seit einigen Wochen verwende ich meine geliebte Melissencreme wieder!

 

Schon das Produktversprechen klingt wie für die Pflege der empfindlichen Seborrhoea sicca gemacht:

 

"Die Melissen Tagescreme beruhigt die Haut und bringt sie in ihr natürliches Gleichgewicht. Die Melisse ist in ihrem Aufbau eine zentrierte Pflanze, die der Haut als Impulsgeber hilft, ihre Ausgeglichenheit wiederzufinden. Fettige Hautpartien werden wieder matt und klar, trockene Stellen erhalten eine feuchtigkeitsbewahrende Pflege. Für empfindliche Mischhaut, die gleichzeitig zu Trockenheit, Fettglanz und Rötungen neigt, ist die Melissen Tagescreme die ideale Pflege. Tapiokastärke sorgt für einen ebenmäßigen und matten Teint. Die Komposition mit den Heilpflanzen Melisse, Gänseblümchen, Wundklee, Zaubernuss und Karotte wirkt auf nervöse Haut beruhigend und ausgleichend."

 

 

Schauen wir uns mal an, was drin ist:

 

Wasser, Sonnenblumenöl, Alkohol, pflanzliches Glycerin, Tapiokastärke, Kokosöl, Glycerin-Fettsäureester, Auszug aus Melisse, Erdnussöl, Jojobaöl, Aprikosenkernöl, Auszüge aus Wundklee, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse und Zaubernuss, Fettalkohole, Weizenkleie-Extrakt, Auszug aus Karotte, Ätherische Öle, Hektorit, Lecithin, Xanthan, Fettalkohol-Zucker-Verbindung, Zinkoxid.

 

Die Creme ist zu 100 % Naturkosmetik bzw. Biokosmetik, nach NATRUE- und/oder BDIH-Standard zertifiziert, frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen und PEG. Darüber hinaus ist die Creme vegan.

 

Preis: 30 ml kosten ca. 19,50 €.

Erhältlich z.B. bei Kaufhof, in manchen Douglas-Filialen und bei Amazon: Dr. Hauschka Gesichtscreme Melisse

Es ist auch eine Probier- bzw. Reisegröße erhältlich!

Dr. Hauschka Melissen Tagescreme

Nehmen wir die Melisse mal genauer unter die Lupe:

 

Die Zitronen-Melisse (Melissa officinalis) wurde bereits in der Antike als Heilpflanze eingesetzt. Später brachten die Benediktiner-Mönche sie aus den Mittelmeergebieten über die Alpen und pflanzten sie wegen ihrer gesundheitlichen Wirkungen in den Klostergärten an.

Die Äbtissin Hildegard von Bingen schrieb ihr im 12. Jahrhundert gar die Heilkraft von 15 Kräutern zu und empfahl das Kraut einst als Mittel, welches "das Herz freudig macht."

Heute ist die Heilpflanze von Europa und Nordafrika über Südwestasien bis Zentralasien verbreitet. Der zitronenartige Geruch, den die frischen Blätter verströmen, brachte der Pflanze auch den Namen "Zitronenmelisse" ein.

 

Die Melisse enthält neben ihrem ätherischen Öl auch Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide und Mineralsalze.

 

Die Melisse wirkt u.a. anregend, antibakteriell, bakterienhemmend, beruhigend, entspannend, kühlend und pilzhemmend.

 

 

 

Fazit

Die Melissencreme war für mich das erste Produkt, bei dem ich direkt nach der ersten Anwendung einen deutlichen Effekt feststellen konnte! Der Ölfilm auf meiner Haut ist deutlich reduziert und dieser Effekt hält auch den ganzen Tag an!

 

Die Creme hat eine leichte Konsitenz, riecht angenehm frisch nach Zitrone und hinterlässt einen leicht kühlenden Effekt. Sie lässt sich gut im Gesicht verteilen und zieht schnell ein. Ich persönlich liebe die zarte Textur und den Geruch!

Während ich früher oft unter einem Spannungsgefühl oder auch Juckreiz im Gesicht gelitten habe, ist dies seit der Anwendung der Melissencreme nicht mehr der Fall. Meine Haut entspannt sich, ölt spürbar weniger und bildet auch nicht vermehrt Unterlagerungen oder Unreinheiten. Für mich und meine trockene Fetthaut ist sie die perfekte Tagespflege für den Sommer!

 

Welche Tagespflege ist euer Favorit und habt ihr bereits Erfahrungen mit der Melissen Tagescreme gemacht?

Ich freue mich über eure Kommentare!

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Kirstin (Sonntag, 02 Oktober 2016 18:44)

    Vielen, vielen Dank für den tollen Tipp mit der Melissencreme! Nach ewiger Sucherei habe ich MEINE Tagescreme gefunden. Die erste Tube ist fast leer und ich habe schon die nächste nachgekauft. Ich verwende sie sehr sparsam und sie hinterläßt ein total angenehmes Hautgefühl. Kein Fettfilm, einfach ein gepflegter Hautzustand und die Rötungen in meinem Gesicht mit Sicca-Haut haben sich verringert.

  • #2

    Constantin (Mittwoch, 01 Februar 2017 18:28)

    Danke für die tollen Tipps. Ich habe mir gerade meinen Warenkorb aufgefüllt und schaue mal ob mir die Dr. Hauschka Melissen Tagescreme, Cattier Perle d'Eau Mizellen-Reinigungsfluid und Santaverde Toner etwas frieden geben. Seit 2 Jahren wird es mit meiner Gesichtshaut immer schlimmer, keine Ahnung warum (Mann ,30 Jahre). Werde wohl noch ab und zu hier vorbeischauen. Hätte da auch zwei Fragen.

    Wann benutzt man den Toner? Nachdem man die Gesichtscreme aufgetragen hat?

    Und wie kann es sein dass bei dir die Melissen Tagescreme im Sommer super wirkt aber im Winter nicht mehr?

  • #3

    Mimose (Freitag, 03 Februar 2017 17:27)

    Hallo Constantin,
    ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast und meine Erfahrungen hilfreich für dich sind. Wie genau äußerst es sich denn bei deiner Haut, wenn sie "schlimmer" wird?
    Deine beiden Fragen will ich dir gerne beantworten: Die 3 Schritte sind immer: Reinigen, Klären, Pflegen. https://www.mimosenhaut.de/gesichtspflege/
    Den Toner also nach der Reinigung verwenden. Man neutralisiert damit Reste die bei der Reinigung zurückbleiben und stellt den pH-Wert der Haut wieder her. Danach wir die Haut mit einer Tages- bzw. Nachtcreme gepflegt. Den Toner von Santaverde kannst du aber z.B. im Sommer auch als Erfrischung für zwischendurch aufs Gesicht sprühen, das ist sehr angenehm!

    Dass die Melissencreme im Sommer perfekt ist, im Winter aber nicht ausreicht, ist nichts Ungewöhliches, da die Haut im Winter eine besondere Pflege benötigt. Durch die Kälte und die trockene Heizungsluft nimmt die Talgproduktion ab und die Haut kann spannen oder gereizt reagieren. Auch Menschen mit normaler Haut benötigen im Winter meist etwas mehr Pflege.

    Schaue gerne wieder hier vorbei und lass mich wissen, wie du mit den Produkten zurecht kommst!

    Viele Grüße
    Mimose

  • #4

    Constantin (Mittwoch, 29 März 2017 22:44)

    Hallo nochmal.

    Meine Haut meldet sich indem sie spannt und fettig wird. Dagegen gehe ich Tagsüber eigentlich nur mit abtupfen vor (Toiletenpapier). Ansonsten wasche ich meine Haut nur einmal am Tag (Abends). Zur Zeit benutze ich zum reinigen Loreal Men Expert Hydra Energy Menthol (früher normales Duschgel), weiß nicht so ganz welches Reinigungsgel ich nehmen soll. Danach benutze ich die Dr. Hauschka Melissen Tagescreme, die wirklich super ist. Am nächsten Tag meldet sich aber leider der Talgfilm. Vielleicht sollte ich mein Gesicht morgens auch waschen, habe aber früher schlechte Erfahrungen damit gemacht. Davor habe ich Eucerin Gesichtscreme 5% UREA CREMA LEVIGANTE VISO und Atopiontrol Gesichtscreme 12% Omega benutzt, war eindeutig falsch gewählt.

    Den Toner habe ich wohl falsch benutzt, habe ihn nur ab und zu auf das Gesicht gesprüht, werde es jetzt in der richtigen Reihenfolge machen.

    Das Cattier Perle d'Eau Mizellen-Reinigungsfluid habe ich wohl umsonst gekauft, immerhin benutze ich kein Make-up. Außerdem merke ich dass meine Haut von dem Reinigungsfluid schnell spannt und fettig wird.

    Da werde ich mich wohl die Tage auf deiner Seite wieder umschauen (intensiver). Wenn du vielleicht noch ein paar Tipps für mich hast, nur her damit :), besonders was das Reinigungsgel angeht.

  • #5

    Mimose (Freitag, 31 März 2017 16:33)

    Hi Constantin,
    wichtig sind immer die 3 Schritte Reinigen, Klären, Pflegen. Die Haut sollte morgens und abends gereinigt werden, weil die Haut sich nachts regeneriert und ausscheidet. Wichtig ist dabei eine milde Reinigung. Hierfür kannst du gut das Mizellenwasser verwenden! Feuchte morgens und abends ein Wattepad damit an und streiche dir damit über das Gesicht. Im Wattepad kannst du dann sehen, wieviel Schmutz auf der Haut war. Anschließend trägst du den Toner auf. Entweder auch mit einem Wattepad oder direkt auf das Gesicht sprühen. Zum Abschluss verwendest du die Melissencreme oder eine Nachtpflege. Normales Duschgel ist meist viel zu agressiv für unsere empfindliche Haut. Ich würde mal versuchen, das Waschgel wegzulassen und das Mizellenwasser zu verwenden. Waschgel trocknet die Haut auch sehr aus. Wenn es sich nach 2 Wochen mit dem Mizellenwasser nicht besser anfühlt, ist es wirklich nicht das Richtige für dich! Lass mich wissen wie es weiter geht!

    Sonnige Grüße

  • #6

    Mimose (Dienstag, 18 April 2017 10:11)

    Hallo Constantin,

    ich habe endlich ein Reinigunsprodukt gefunden, das ich uneingeschränkt empfehlen kann: Die Reinigungsemulsion von Santaverde! Ich stelle sie im aktuellen Post vor. Schau doch mal rein!

    LG

  • #7

    Jasmin (Donnerstag, 18 Mai 2017 20:00)

    Hallo,

    dieses Creme ist wirklich eine Wucht. Wir haben ebenfalls eine so gute Creme gefunden. Auch unsere Leser sind der selben Meinung wie du :)

    Übrigens, schöne Seite mit vielen tollen Ratgebern. Ich mag auch die Struktur deiner Seite.

    Gruß
    Jasmin

  • #8

    Mimose (Sonntag, 21 Mai 2017 12:50)

    Hallo Jasmin,
    vielen Dank für dein Feedback!
    Für mich war die Melissencreme echt der Durchbruch! Ich bin so froh, dass ich sie gefunden habe :)
    Darf ich fragen wer eure Leser sind und welche Creme ihr gefunden habt?