Make-Up entfernen mit Mizellen-Technologie

Entscheidend bei der Reinigung trockener Fetthaut ist, dass das natürliche Gleichgewicht der Haut wieder hergestellt wird. Das bedeutet gründliche Reinigung, die die Hautflora schützt und unterstützt.

 

Bei meiner Suche nach sanften Reinigungsprodukten bin ich auf die Mizellen-Technologie gestoßen, die ich euch gerne näher vorstellen möchte:

1. Schitt der Reinigung: Make-Up entfernen!

CATTIER Mizellen-Reinigungsfluid

Die schonende Reinigung ist das A und O der Gesichtspflege bei trockener Fetthaut!

 

Und zwar nicht nur abends, sondern auch morgens, da sich die Haut über Nacht erneuert und wir sie daher von Talg und Abbauprodukten befreien sollten.

 

Die Reinigung bereitet die Haut auf die Aufnahme der anschließenden Pflege vor. Entscheidend bei der Reinigung unserer empfindlichen Haut ist, dass das natürliche Gleichgewicht der Haut wieder hergestellt wird. Das bedeutet gründliche Reinigung, die die Hautflora schützt und unterstützt.

 

Bei meiner Suche nach sanften Reinigungsprodukten bin ich auf die Mizellen-Technologie gestoßen, die ich euch gerne näher vorstellen möchte:

 

Mizellen kommen aus der Nanotechnologie. Es handelt sich dabei um winzige kugelförmige Molekularstrukturen, die unsere Haut besonders gut aufnehmen kann. Das Revolutionäre an den Mizellen-Produkten ist die Tatsache, dass pflegende Wirkstoffe mit diesen kleinen Kügelchen in tiefere Hautschichten transportiert werden können. Bisher verpuffte deren Wirkung größtenteils in den oberen Hautschichten.

 

Die Mizellen bestehen im Wesentlichen aus zwei Teilen. Sie haben, vereinfacht dargestellt, eine wasserliebende und eine fettliebende Seite.

 

Mit diesen beiden Anteilen schwimmen sie z.B. in einer wässrigen Lösung wie dem Gesichtswasser bzw. der Reinigungslotion herum. Mit Hilfe der fettliebenden Seite können Make-up Reste und Schminke, die ja ebenfalls Fett enthalten, ganz leicht gelöst werden.

Das Hautfett tasten die Mizellen dabei aber nicht an, so dass sie nicht zu einer Austrocknung führen können.

 

Die Mizellen-Lösung einfach auf ein Wattepad auftragen und ohne Reiben über das Gesicht streichen. Um das Augen-Make-up zu entfernen drücke ich das getränkte Pad für ca. 10 Sekunden leicht auf das Auge. So lässt sich zumeist auch wasserfestes Make-up entfernen.

 

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Produkten mit Mizellen-Technologie, die auch schon in diversen Blogs besprochen worden. Eine gute Darstellung auch über die Inhaltsstoffe findet ihr z.B. hier:

 

http://www.marie-theres-schindler.de/mizellenwasser-im-vergleich-bioderma-loreal-garnier-und-nivea/

 

Mein Favorit: Das Reinigungsfluid Perle d´Eau von CATTIER

Das bisher einzige Naturkosmetik-Mizellenwasser, das mir bekannt ist

 

Hier das Produktversprechen:

 

"Das Alkohol- und parfümfreie Reinigungsfluid Perle d'Eau ermöglicht dank der Mizellen-Technologie eine besonders sanfte und gründliche Reinigung. Die sehr gut verträgliche Formel auf Basis von feuchtigkeitsspendendem Bio-Blütenwasser und Aloe Vera klärt, erfrischt und beruhigt die Haut. Make-Up und und Unreinheiten werden schonend aber gründlich entfernt, der teint wirkt frisch und strahlend."

 

Es handelt sich um zertifizierte Natur- und Biokosmetik nach dem ECOCERT Standard.

 

Das Cattier Perle d'Eau Reinigungsfluid kostet ca. 10,49 €, die Ergiebigkeit beträgt ca. 5 Monate.

Erhältlich ist es z.B. im Naturkosmetik-Shop im Drogeriemarkt Müller oder bei Amazon oder im Online-Shop bei Cattier.

 

Die Naturkosmetikfirma Cattier Paris wurde 1968 gegründet, seit 2011 gehört sie zur deutschen Kneipp-Gruppe. Am Anfang steht das Interesse des Firmengründers am kosmetischen Einsatz von Heilerde. In seiner Garage begann Pierre Cattier dann anwendungsfertige Heilerdepasten herzustellen. Mit Übernahme der Leitung durch einen Pharmazeuten 1987 richtete sich das Unternehmen auf ökologische und biologische Kosmetik aus, ca. 45 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

 

Fazit:

 

Bei der Mizellenlösung von Bioderma werden häufig der Preis und die schlechte Erhältlichkeit bemängelt, so dass ich diese nicht selbst getestet habe.

 

Meine erste Mizellenlösung war die Hydra Active 3 von L'oreal, die mit ca. 4 € zwar günstig ist, deren Inhaltsstoffe mich aber gar nicht überzeugt haben. Zudem war der Verschluss äußerst unpraktisch, so dass sich die Menge kaum dosieren ließ und ich mich auch nicht getraut hätte, die Flasche mit auf Reisen zu nehmen.

 

Bei dem Reinigungsfluid von CATTIER handelt es sich um zertifizierte Naturkosmetik, es enthält keinen Alkohol und auch kein Parfüm. Verpackung wie auch die einfache Anwendung und Ergiebigkeit haben mich voll überzeugt.

Ich verwende dieses Mizellenwasser seit über einem Jahr und es gehört zum festen Bestandteil meines morgendlichen und abendlichen Pflegeprogramms.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Julia (Dienstag, 03 Mai 2016 13:15)

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die Anregung! Ich benutze selbst aktuell die Mizellen Reinigungslotion von Avène, habe aber anhand der Inhaltsstoffe feststellen müssen, dass es doch gar nicht so "natürlich" ist, obwohl es aus der Apotheke kommt. Gerne probiere ich Cattier jetzt auch mal aus!

  • #2

    Mimose (Donnerstag, 05 Mai 2016 13:59)

    Sehr gerne! Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, bin ich total begeistert von dem Mizellenwasser von CATTIER. Es ist einfach in der Handhabung, hat eine tolle Reinigungswirkung und ist so erfrischend. Inzwischen gibt es auch Reise- bzw. Probiergrößen. Lass mich gerne wissen, wie es dir gefällt!

  • #3

    Gilberto Neiss (Samstag, 04 Februar 2017 04:00)


    It's fantastic that you are getting thoughts from this post as well as from our discussion made here.