Über Mimosenhaut

Herzlich willkommen, ich freue mich, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist!

 

Hier erfährst du wie Seborrhoea sicca (trockene Fetthaut) entsteht und wie sie sich äußert, welche Pflege dieses Hautbild benötigt, welche Hautpflegeprodukte sich anbieten und welche Inhaltsstoffe wir besser meiden sollten.

 

Ich selbst weiß erst seit Anfang 2014 (da war ich bereits 37!), dass es einen Namen für mein unreines, trockenes, aber gleichzeitig öliges und dazu auch noch empfindliches Hautbild gibt, nämlich Seborrhoea sicca oder trockene Fetthaut.

 

Nachdem auch eine speziell auf Seborrhoea sicca abgestimmte Pflegeserie aus der konventionellen Kosmetik keine Besserung brachte, habe ich beschlossen, mich (wenn auch recht spät) intensiv mit meiner Haut, entsprechenden Pflegeprodukten und deren Inhaltsstoffen zu beschäftigen und ein „Haut-Tagebuch“ zu führen. Dabei habe ich festgestellt, dass es kaum Informationen zu diesem Hautbild und noch weniger darauf abgestimmte Pflegeprodukte gibt, so dass ich mich selbst auf die Suche gemacht habe...

 

Dieser Weg führte weg von der konventionellen Kosmetik, machte einen Abstecher über die Apotheken-Kosmetik und führte mich schließlich zur Naturkosmetik!

 

Was gibt es noch über mich zu sagen? Ich bin keine Dermatologin oder Kosmetikern, sondern habe Jura studiert und lange als Headhunterin gearbeitet, daher rührt wohl meine Leidenschaft, zu recherchieren. Ich bin Katzen-Mama einer Coonie-Dame, mache etwas Sport, koche gerne Marmelade und entspanne am besten beim Surren meiner Nähmaschine.

 

Hier möchte ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Pflegeprodukten mit euch teilen und bin gespannt auf eure Erfahrungen und Tipps, um die besten Produkte für Sicca-Häute zu finden.

 

Da es sich hier um einen Hobby-Blog handelt, werden weder die hier vorgestellten Produkte, noch meine Beiträge von Firmen gesponsort!

 

Eure Mimose

Hallo, ich bin Meike. Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Meistgelesen

Folge mir auf Bloglovin'

Follow

Suche


Reine Kopfsache - Teil 3

In Teil 1 und 2 dieser Serie dieser Serie habe ich euch bereits Shampoos vorgestellt, die für eine empfindliche und trockene Kopfhaut vielversprechend klangen. Mein persönlicher Volltreffer war bisher leider noch nicht dabei, so dass die Suche weiter geht. Heute möchte ich euch 3 weitere Kandidaten vorstellen, die mir in den letzten Monaten ordentlich den Kopf gewaschen haben:

mehr lesen 0 Kommentare

Die Ölreinigung

Die Ölreinigung ist ein Thema, das mich schon seit ca. 3 Jahren beschäftigt und das ich recht erfolgreich (bis heute) vor mir her geschoben habe. Ich hatte in einer Zeitschrift über Pure Skin Food gelesen und die Produkte bei einem Besuch in Hamburg auch gesehen und auf dem Handrücken testen können. Nur mich überwinden, das Öl auf mein (eh schon fettiges) Gesicht zu geben, konnte ich einfach nicht. Ich hab nicht nicht getraut. Der Gedanke von Öl im Gesicht ließ mich einfach erschaudern und ich habe das Thema immer wieder verschoben. Ich war ja froh, dass ich den Fettglanz allmählich unter Kontrolle bekommen hatte!

Als ich in meinem Buch "Natürlich Schönheit" Rezepte für die Herstellung einer eigenen Ölmischung fand, habe ich mich schließlich doch an die Sache ran getraut.

mehr lesen 0 Kommentare

Flüssigfoundation: Make-up, BB und CC Creams im Test

Da die empfindliche Sicca-Haut im Winter noch feuchtigkeitsärmer ist und zur Schuppung neigt, halte ich immer wieder Ausschau nach einer getönten Creme bzw. einem Make-up, das sich als Alternative zur Mineral Foundation eignet. Bisher ohne großen Erfolg... Auch in den vergangenen Monaten habe ich wieder fleißig recherchiert und Make-up bzw. BB und CC Creams getestet. An meinen gesammelten Erfahrungen möchte ich euch natürlich teilhaben lassen. Da ich von einigen Produkten abgefüllte Proben hatte, konnte ich leider nicht von allen Cremes Bilder machen.

mehr lesen 3 Kommentare

Buchtipp: "Naturkosmetik" von Elfriede Dambacher

Ein umfassender Ratgeber und Standardwerk über Naturkosmetik ist das Buch "Naturkosmetik" von Elfriede Dambacher, der bekannten Naturkosmetik-Expertin. Das Buch erklärt, woran man Naturkosmetik erkennt, wie er Umstieg gelingt und wo man sie kaufen kann. Darüber hinaus hilft es dabei, das Produkt zu finden, das zu einem passt.

mehr lesen 0 Kommentare

Der große Kajal-Test - Teil 1

Hallo ihr Lieben! Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr gut hinein gekommen seid! Das neue Blog-Jahr möchte ich mit einem Kajal-Test beginnen, denn ich verfüge inzwischen über eine Sammlung sehr unterschiedlicher Stifte, von denen ich viele nie benutze und sie daher ausgemustert habe... Daher ist es an der Zeit, dass ich mich mal den Kajals widme :)

Kajal und Lidstrich wurden schon im alten Ägypen verwendet, um die Augen zu betonen und um sie größer erscheinen zu lassen. Ich selbst trage nur selten einen Lidstrich, aber täglich Kajal und ich ärgere mich jedesmal, wenn sich der Kajal schon nach ein paar Stunden nach unten absetzt oder ganz verabschiedet. Daher habe ich mir nun ein Sortiment neuer Kajalstifte zugelegt, um mal zu testen, welcher am besten hält und wieviel man von einem (nicht wasserfesten) Kajal überhaupt erwarten darf. Da mir bei der Recherche auch ein gut getesteter konventioneller Stift begegnet ist, der keine bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sollen, werde ich diesen auch mittesten. Nicht, dass ihr euch gleich wundert! 

mehr lesen 0 Kommentare

JAHRESRÜCKBLICK 2018

Und schon ist wieder ein Jahr vergangen. Gerade war es noch Oktober und plötzlich ist schon wieder Weihnachten, so geht es mir fast jedes Jahr :) Zwischen den Jahren wird es geruhsam, ich lasse das vergangene Jahr Revue passieren und fasse gute Vorsätze für das nächste Jahr. Aus den letzten guten Vorsätzen sind neue Freundschaften entstanden und ich habe mehr auf meine eigenen Bedürfnisse geachtet - diese guten Vorsätze waren aus meiner ganz persönlichen Sicht ein voller Erfolg! Mal sehen, was ich mir für 2019 vornehme. Auch auf mein Kosmetik-Jahr 2018 möchte ich mit euch zurückblicken:

mehr lesen 0 Kommentare

DUET - Der Perfecting Concealer von Hynt Beauty

Concealer ist mein persönliches Beauty Must-Have! Ich kenne kein anderes Produkt, das mit so wenig Aufwand eine so große Wirkung entfaltet. Einfach ein wenig Concealer unter den Augen aufgetragen und schon sehe ich nicht mehr fahl und zerknautscht aus, sondern ausgeschlafen und frisch. Ich liebe Concealer einfach und habe schon etliche ausprobiert, da es gar nicht so einfach ist einen wirklich Guten zu finden. Nur wenige Concealer pflegen die zarte und bei mir recht trockene Haut unter den Augen ausreichend, so dass keine Trockenheitsfältchen entstehen. Von dem Concealer von Hynt Beauty hatte ich schon gehört bzw. gelesen und als er mich im Sommerurlaub auf unserer Reise um die Ostsee in Helsinki bei STOCKMANN anlachte, habe ich natürlich sofort zugegriffen:

mehr lesen 2 Kommentare

Sanfte Reinigung mit der Reinigungsmilch Mandel von WELEDA

Es wird nun früh dunkel, wir haben vielleicht schon eine weihnachtliche Beleuchtung an oder verbringen die Abende bei Kerzenschein. Draußen kühlt es sich nun spürbar ab, drinnen stellen wir die Heizungen an und was eigentlich ganz gemütlich und beschaulich klingt, ist purer Stress für unsere Haut. Mit abnehmender Temperatur nimmt nämlich auch die Talgproduktion der Haut ab und die trockene Heizungsluft tut ihr übriges. Daher ist gerade für empfindliche, feuchtigkeitsarme Haut die Pflege im Winter besonders wichtig.  

mehr lesen 2 Kommentare

Mimose on Tour - Ein Stadtbummel durch Köln

Heute möchte ich euch zu einem Beauty-Stadtbummel durch Köln einladen und euch ein paar schöne Geschäfte vorstellen, die das Naturkosmetikherz höher schlagen lassen:

mehr lesen 0 Kommentare

Buchtipp: "Natürliche Schönheit" und meine selbstgemachte Maske

Heute habe ich einen weiteren Buchtipp und auch gleich eine neue Gesichtsmaske für euch. Das Buch war ein Geschenk meiner "Buchhändler-Freundin", also sorgfältig und mit viel Liebe von einem Profi ausgesucht und da ich gerade auf der Suche nach einer neuen Gesichtsmaske war, um meiner Haut etwas mehr Pflege zukommen zu lassen, habe ich anhand des Buches mein eigenes Masken-Rezept entwickelt.

mehr lesen 0 Kommentare