Über Mimosenhaut

Herzlich willkommen, ich freue mich, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist!

 

Hier erfährst du wie Seborrhoea sicca (trockene Fetthaut) entsteht und wie sie sich äußert, welche Pflege dieses Hautbild benötigt, welche Hautpflegeprodukte sich anbieten und welche Inhaltsstoffe wir besser meiden sollten.

 

Ich selbst weiß erst seit Anfang 2014 (da war ich bereits 37!), dass es einen Namen für mein unreines, trockenes, aber gleichzeitig öliges und dazu auch noch empfindliches Hautbild gibt, nämlich Seborrhoea sicca oder trockene Fetthaut.

 

Nachdem auch eine speziell auf Seborrhoea sicca abgestimmte Pflegeserie aus der konventionellen Kosmetik keine Besserung brachte, habe ich beschlossen, mich (wenn auch recht spät) intensiv mit meiner Haut, entsprechenden Pflegeprodukten und deren Inhaltsstoffen zu beschäftigen und ein „Haut-Tagebuch“ zu führen. Dabei habe ich festgestellt, dass es kaum Informationen zu diesem Hautbild und noch weniger darauf abgestimmte Pflegeprodukte gibt, so dass ich mich selbst auf die Suche gemacht habe...

 

Dieser Weg führte weg von der konventionellen Kosmetik, machte einen Abstecher über die Apotheken-Kosmetik und führte mich schließlich zur Naturkosmetik!

 

Was gibt es noch über mich zu sagen? Ich habe Jura studiert und lange als Headhunterin gearbeitet, daher rührt wohl meine Leidenschaft, zu recherchieren und mich immer wieder in neue Themen einzuarbeiten. Seit einiger Zeit arbeite ich in der Personalabteilung eines großen Lebensmittel-Einzelhandelsunternehmens. Ich bin Katzen-Mama einer Coonie-Dame, mache etwas Sport, koche gerne Marmelade und entspanne am besten beim Surren meiner Nähmaschine.

 

Hier möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und hoffe auf einen regen Austausch in den Kommentaren!

 

Eure Mimose

Hallo, ich bin Meike. Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Meistgelesen

Folge mir auf Bloglovin'

Follow

Suche


Vertuschungsversuch: Der große Concealer Vergleich

Ich liebe Concealer und kann mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Er ist ein Segen für meine trockene Augenpartie und vertuscht Anzeichen von Müdigkeit sowie die ersten Fältchen. Vorausgesetzt natürlich, es ist der richtige Concealer, denn Fehlgriffe in Farbton oder Konsistenz werden in der Regel sofort bestraft. Entweder man wird zum Uhu oder betont die Augenringe oder er setzt sich in die Fältchen und hebt diese dann auch noch besonders hervor...  Ich bin ja der Meinung mit dem HIRO Space Balm den perfekten Concealer für mich gefunden zu haben, andererseits hätte ich natürlich auch nichts dagegen, ein etwas günstigeres, aber gleichwertiges Produkt zu finden... Daher habe ich doch nochmal den ein oder anderen Concealer ausprobiert, der in anderen Reviews besonders positiv aufgefallen ist. Hierbei war mir insbesondere der umfangreiche Test vom "Projekt Schminkumstellung" eine große Hilfe! Ich glaube, das ist der umfangreichste Concealer-Test, der im Netz zu finden ist :) Da solltet ihr wirklich reinschauen, falls ihr den Beitrag noch nicht kennt!

mehr lesen 4 Kommentare

Die Cremekampagne und das Feuchtigkeits-Intensivserum

Nachdem ich so gute Erfahrungen mit meiner ersten Hyaluronsäure gemacht hatte und schon so viel Gutes von der Cremekampagne gehört und gelesen hatte, war klar, dass die nächste Hyaluronsäure dort bestellt wird. Die Cremekampagne ist eine kleine, aber feine Kosmetikmanufaktur, die Gesichtscremes sowie Körper- und Haarpflegeprodukte herstellt. Dabei kann die Rezeptur der meisten Produkten durch den Zusatz ausgewählter Wirkstoffe an die persönlichen Wünsche der Kunden angepasst werden. Die Produkte sind also echte Handarbeit aus kalt gepressten Pflanzenölen aus kontrolliert-biologischem Anbau, wobei auf PEGs, Paraffine, Mineralöle, Farbstoffe und synthetische Duftstoffe verzichtet wird. Ich mag es gerne pur und habe mich daher auch für das Hyaluronserum Pur entschieden.

mehr lesen 1 Kommentare

Das Grauen mit den Brauen

Also Augenbrauen sind bei mir so eine Sache... wie die meisten von euch auch, besitze ich zwei Stück davon, eine über jedem Auge ;) Ohne (halbwegs) regelmäßige Pflege wären die beiden aber wahrscheinlich zu einer einzigen Monobraue zusammengewachsen. Da das noch nicht ausreicht, sind meine beiden Brauen auch noch unterschiedlich, was meine gestalterischen Fähigkeiten definitiv übersteigt! Ich bewundere akkurate, exakte Augenbrauen zwar bei anderen, das Zupfen meiner eigenen, vermeide ich aber so gut es geht.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2017

Und schon ist es wieder soweit: ein Jahr ist wie im Flug vergangen und ich kann sagen, dass ich mit Blick auf meine Haut ein großes Stück voran gekommen bin. Ich habe viele Pflege- und Kosmetikprodukte ausprobiert und meine Highlights aus 2017 möchte ich euch hier noch einmal zusammenfassen:

mehr lesen 4 Kommentare

Adieu Winterhaut - mit der 10% Urea Lotion von Bioturm

Spielt eure Sicca-Haut im Winter auch so verrückt wie meine? Eine passende Gesichtspflege hatte ich ja inzwischen gefunden, aber auch an Armen und Beinen macht sich die Kälte in Kombination mit der trockenen Heizungsluft bemerkbar. Im vergangenen Winter hatte ich mich durch Öle und Lotionen mit Mandel als Hauptwirkstoff getestet, was aber leider keinen durchschlagenden Erfolg gebracht hat. Außerdem werden Öle und ich in diesem Leben keine Freunde, das ist einfach nicht meine Konsistenz... Was ich aber noch nicht getestet hatte, war eine Bodylotion mit Urea!

mehr lesen 2 Kommentare

Hands up!

Jetzt mal Hand aufs Herz: Hände sind die Visitenkarte eines Menschen. Meine Hände waren auch ohne viel Aufwand immer gepflegt und meine Nägel fest und gesund. Das kann ich in letzter Zeit leider nicht mehr behaupten. Schon seit längerem sind meine Hände trocken, meine Nagelhaut rissig und meine Nägel brüchig, obwohl ich sie schon recht kurz trage.

Im Hinblick auf meine Hände bin ich also mit der Gesamtsituation unzufrieden :) Da meine Nagelhaut auch recht schnell wächst und einreißt, könnte es sich sogar um ein weiteres Symptom der Seborrhoea sicca handeln und ein Anzeichen der Verhornungsstörung sein. Was tun?

mehr lesen 0 Kommentare

WANTED: Tagespflege für die kalte Jahreszeit

Ich wollte euch unbedingt noch rechtzeitig - vor Beginn der kalten Jahreszeit - geeignete Cremes vorstellen, aber die Suche nach einer Tagespflege gestaltete sich schwieriger, als gedacht und der Artikel wurde immer länger, ohne dass eine geeignete Creme dabei war. Ich dachte schon, ich würde gar nicht mehr fündig werden...

Dann habe ich noch eine Woche die Sonne auf den kanarischen Inseln genossen und die Sonnencreme noch einmal ausgepackt und anschließend ging es noch für ein paar Tage nach Berlin - so zogen die Wochen ins Land. Aber die warmen Tage ist nun definitiv vorbei, meine Melissenscreme schon lange aufgebraucht und so teste ich fleißig Cremes und tobe mich mit Proben aus.

Doch warum benötigen wir im Winter eine andere Pflege, als im Sommer? In der kalten Jahreszeit trocknet die Heizungsluft die Haut aus, zusätzlich stellt die Haut ab ca. 8 Grad Celsius die Talgproduktion ein, so dass meist zusätzliche Pflege von außen benötigt wird. Für Sicca-Häute bedeutet das, dass die Haut im Winter oft weniger ölig ist, aber noch mehr Feuchtigkeit benötigt.

 

Ich habe eure Empfehlungen aufgenommen, das Netz und die Regale durchforstet und möchte euch nun meine Favoriten präsentieren!

In die engere Auswahl hatten es geschafft:

mehr lesen 4 Kommentare

Manuka Hydrolat von Wolkenseifen

Gina hatte hier ja im Sommer Manukawasser empfohlen und da ich von Manuka wirklich begeistert bin, aber mir bei meinen Recherchen nirgends ein Manukawasser begegnet war, musste ich das natürlich unbedingt ausprobieren. Mein Rosenblütenhydrolat hatte ich ja im Urlaub endlich aufgebraucht, so dass Platz für das Manukawasser war. Da natürlich eine schöne und praktische Verpackung auch nicht zu verachten ist, ist meine Wahl auf das Manukawasser von Wolkenseifen gefallen, eine Alternative bietet Maienfelser an.

mehr lesen 0 Kommentare

Mimose on Tour - in Rumänien

Ich habe ja in diesem Jahr schon ein paar kurze Trips unternommen, der große Urlaub stand aber noch aus. Wahrscheinlich habt ihr auch bemerkt, dass ich eine kleine Sommerpause eingelegt habe, denn wir waren mit dem VW Bus in den rumänischen Karpaten unterwegs - ein echtes Abenteuer! Wir wollten nur das Nötigste mitnehmen und das sollte natürlich auch für mein Kosmetiktäschchen gelten. Also habe ich sorgfältig ausgewählt und mich auf Produkte beschränkt, die ich unkompliziert anwenden kann. Welche Kosmetikartikel bzw. Pfegeprodukte mich auf meiner Reise begleitet haben, seht ihr hier:

mehr lesen 0 Kommentare

Reine Kopfsache Teil 2 - JMO Rosemary & Peppermint Detangler

Ich hätte ja wirklich nicht gedacht, dass es so schwer ist ein passendes Shampoo zu finden... früher hätte ich mir wahrscheinlich auch mit Spülmittel die Haare waschen können und sie hätten noch geglänzt und gesund ausgesehen. Nun hatte ich nach meinem Farbunfall ja schon eine Reihe Shampoos ausprobiert von Kräutern über Aloe Vera und Rosmarin, bis zu Zitrone und Melisse und dennoch reichte ein Shampoo einfach nicht aus, um dem Stroh auf meinem Kopf Herr zu werden und meine Kopfhaut zu beruhigen. Also musste eine Pflegespülung her - auch wenn ich früher nie eine benötigt habe...

mehr lesen 0 Kommentare

Mattierendes Puder von Sulfoderm S

Etwas Puder fixiert das Make-up für Stunden und verleiht der Haut ein frisches Aussehen. Dabei eignet sich zum Auffrischen ein Kompaktpuder am besten, dieser hinterlässt auch das natürlichste Finish und passt in jede Handtasche. Allerdings ist loser Puder dichter und hat auch eine höhere Deckkraft. Selbstverständlich sollte der Farbton auch zum Hautton passen und bei sehr trockener Haut sollte man lieber ganz auf Puder verzichten. Gerade bei zu Unreinheiten neigender Haut ist es wichtig, dass die Poren nicht verstopft werden! Als ich auf der Suche nach einem neuen Puder war, fiel mir das Puder von meiner Mutter ein, das sie schon benutzt seit ich denken kann :). Das mattierende Puder für unreine Haut von Sulfoderm. Keine Naturkosmetik, aber ein Puder, das ich auch öligen Männernhäuten sehr empfehlen kann und auch schon in einem dem Kommentare empfohlen wurde.

mehr lesen 0 Kommentare

Curl it up! Pflege- und Stylingprodukte für lockiges Haar

Früher habe ich meine Haar immer ausgiebig über eine Rundbürste gefönt, doch seit ich meine Naturwelle nicht mehr bekämpfe und meine Haare auch nicht mehr mit blonden Strähnchen traktiere, spielt die Haarpflege eine ganz andere Rolle für mich. Ich bürste mein Haar ausgiebig mit einer Wildschweinborsten-Haarbürste, verzichte schon seit Langem auf Silikonshampoos und suche nach Pflegeprodukten, die meine Naturwelle richtig zur Geltung bringen, für Haltbarkeit und Definition sorgen und das Haar gleichzeitig pflegen. Denn aufgrund der Haarstruktur ist gelocktes Haar häufig trocken und benötigt daher eine besondere Pflege. Feuchtigkeitsshampoos  & Spülungen sind hier meist die richtige Wahl. Darüber hinaus gibt es Pflege - und Stylingprodukte, die die Lockenpracht in Schwung bringen. 2 Stylingsprodukte möchte ich euch heute gerne vorstellen.

mehr lesen 0 Kommentare

EVOLVE - der Feuchtigkeitsbooster Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist in aller Munde, sie wird als Wunderwaffe gegen Hautalterung gehandelt und als ich auf einem meiner Streifzüge das Serum von EVOLVE entdeckt habe, musste ich einfach zugreifen. Ich hatte im Vorfeld schon mal das ein oder andere Produkt in der Hand, so richtig überzeugt war ich aber nie... und letztlich hat mich auch oft der Preis abgeschreckt.

Aber was ist Hyaluronsäure überhaupt und ist sie bei Sicca-Haut auch zu empfehlen? Woran erkenne ich überhaupt ein gutes Produkt? Solche Fragen kläre ich ja immer gerne bevor ich ein Produkt kaufe. Hier war ich von dem Pipetten-Fläschchen und den überschaubaren Inhaltsstoffen aber direkt begeistert. Das kommt ja jetzt auch nicht sooo häufig bei mir vor :) Grundsätzlich lautet die Devise bei trockener Fetthaut ja "Alles was Feuchtigkeit spendet ist gut!" Also war eine der Fragen damit schonmal geklärt, denn dass Hyaluronsäure ein Feuchtigkeits-Booster ist, ist inzwischen allgemein bekannnt. Also schauen wir uns mal an, was Hyaluronsäure ist und wo die Unterschiede liegen:

mehr lesen 0 Kommentare

Goddess Garden - Face the Day Sunscreen

Das Thema Sonnenschutz lässt mich einfach nicht mehr los... Die Sonne hat sich zwar in diesem Jahr für mein Gefühl erst recht spät blicken lassen, aber an einem Sonnenschutz führt aber einfach kein Weg vorbei. Dann gilt es noch eine (möglichst) naturkosmetische Sonnencreme zu finden, die sich auch noch mit der empfindlichen Sicca-Haut verträgt. Wie schon im letzten Jahr, habe ich auch dieses Jahr wieder etliche Stunden vor dem Rechner verbracht und Inhaltsstoffe verglichen und Rezensionen anderer Sonnencremeverwender gelesen. Eigentlich war ich fest entschlossen, mir in diesem Jahr den Sonnenschutz von Kimberly Sayer zuzulegen, mit dem Preis von über 40.- € tue ich mir allerdings echt schwer, besonders wenn ich das Produkt vorher nicht ausprobieren kann... Und als ich mich Anfang Juni bei iHerb umgesehen habe, was es denn so Neues von Goddess Garden gibt, bin ich auf den Face the Day Sunscreen gestoßen...

mehr lesen 0 Kommentare

Summer Time - mit der Martina Gebhardt Bodylotion

Die Temperaturen steigen, wir tragen Sonnenbrillen und offene Schuhe und genießen die Sonne auf unserer Haut! Keine Sorge, ich möchte nicht schon wieder vor den Gefahren der Sonneneinstrahlung warnen, sondern euch die SUMMER TIME Linie von Martina Gebhardt vorstellen. Eigentlich war ich ja auch auf der Suche nach einer neuen Handcreme, als ich auf die  SUMMER TIME Produkte gestoßen bin. Eine regenerierende, reizlindernde und feuchtigkeitsspendende Lotion die auch noch leicht getönt ist und meinen Beinen vom Hauttyp II einen Hauch von Bräune verleihen könnte?! Die Bodylotion musste ich einfach haben und bin auch direkt losgelaufen, um sie mir zu kaufen.

mehr lesen 0 Kommentare